Hier entsteht die Webpräsenz des Projekts Zeta und Konsorten. Distinktivitätsmaße für die Computational Literary Studies.

Das Projekt ist an der Professur für Digital Humanities und am Trier Center for Digital Humanities der Univeristät Trier angesiedelt und wird von der DFG im Rahmen des SPP 2207 Computational Literary Studies von Juni 2020 bis Mai 2023 gefördert.